BBAW HAW
  Update: 24.10.2008
Home Suche Linkliste Übersicht Impressum

Ihr Wort?:


        

Wörterbuchauswahl:
 
WDG (176758) ?
DRW (110321) ?
DWB (296612) ?
2DWB (6904) ?
GWB (926) ?


...
   
ELEXIKO (277962) ?
VIPM (1447) ?


...
   
DWDS-Corpus ?


...
   

Worteinträge insgesamt:
870930
 


  • Was ist das Wörterbuchportal?

    • eine Sammlung von Links zu wissenschaftlichen Wörterbuchprojekten
    • ein Suchwerkzeug für digitalisierte wissenschaftliche Wörterbücher
    • eine Übersicht über die Leistungen der deutschen Wissenschaftsakademien im Bereich der historischen Lexikographie


  • Was ist das Wörterbuchportal nicht?

    • eine lexikographietheoretisch begründete Vernetzung dieser Wörterbücher
    • eine eigenständige und zentralisierte Einrichtung zur inhaltlichen Betreuung digitaler Wörterbücher


  • Wie nutzt man das Wörterbuchportal?

    • durch Suche nach einem Wort in den integrierten Wörterbüchern und den Textkorpora auf der linken Seite
    • durch Suche nach einem bestimmten Wörterbuch in den Links auf der rechten Seite
      • entweder in allen Wörterbucheinträgen
      • oder sortiert nach Auswahlkriterien (Auswahlliste rechts oben)
      • oder durch eine Volltextsuche über alle Selbstbeschreibungen der Wörterbücher


  • Wie arbeitet und was will das Wörterbuchportal?

    • es verknüpft digitale Wörterbücher und Textcorpora (besonders der Wissenschaftsakademien)
    • es entspricht damit den Empfehlungen des Wissenschaftsrats vom Juni 2004
    • es arbeitet an einem Weg zu einer minimalen Standardisierung lexikographischer Formate für eine künftige Vernetzung mit
    • und nimmt aktiv an der Entwicklung elektronischer Sprachtechnologie teil
    • es gibt auf Grund der dabei gesammelten Erfahrungen interessierten Projekten Hilfe zur Selbsthilfe


  • Wie entstand das Wörterbuchportal?

    • erste Anregung durch den Lexikographen Hartmut Schmidt in: Plädoyer für eine moderne korpusbasierte deutsche Wortforschung, in: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 106, 1997, S. 519 - 529. (= Wolfgang Klein/Brigitte Schlieben-Lange (Hrsgg.), Technologischer Wandel in den Philologien.)
    • weiterer Anstoß durch die Internationale intradisziplinäre Tagung zur Lexikographie im Oktober 2002 in Berlin
    • Beschluß der Berlin-Brandenburgischen Akademie und der Heidelberger Akademie im Herbst 2002 über eine Portalinitiative


  • Wie finanziert sich das Wörterbuchportal?

    • Mit geringen Mitteln, die von beiden Akademien für bestimmte Projektstufen nach Maßgabe ihrer Kräfte bereitgestellt werden, aber ohne Planstelle
    • und es nutzt die vorhandene Infrastruktur beider Akademien


  • Wie kann das Portal unterstützt und ausgebaut werden?

    • durch Übermittlung von Informationen über neue digitale wissenschaftliche Ressourcen, besonders natürlich digital vorliegende Wörterbücher
    • durch Digitalisierung der Texteditionen in einfachster Form als Grundstock eines digitalen Textcorpus der Wissenschaftsakademien


 
     
Altdeutsches Namenbuch
Althochdeutsches Wörterbuch
Altägyptisches Wb
Badisches Wb
Bayerisches Wb
Deonomasticon Italicum
Deutsches Rechtswb
Deutsches Wb. Neubearbeitung
Dict. de l'Occitan Médiéval
Dict. Etymologique et Cognitif des Langues Romanes
Dict. del español americano
Dict. del español medieval
Dict. onomasiologique de l'Ancien Gascon
Dict. onomasiologique de l'Ancien Occitan
Dict. étymologique de l'ancien français
Digitales Wb d. dt Sprache
Etym. Wb d. Althochdeutschen
Etym. Wb d. Dolomitenladinischen
Frühneuhochdt. Wb
Goethe-Wb
Handwb zur lat. Terminologie d. mittelalt. Heilkunde
Lessico Etimologico Italiano
Lexikon des frühgriech. Epos
Luther-Register
Lëtzebuergesches Handwiederbuch
Mittelelbisches Wb
Mittelhochdeutsches Wörterbuch
Mittellateinisches Wb
Pommersches Wb
Sanskrit Wb der Turfan-Funde
Schweizerisches Idiotikon
Siebenbürgisch-Sächsisches Wb
Thesaurus linguae Latinae
Wb d. Klassischen Arab. Sprache
Wb d. bairischen Mundarten in Österreich
Wb d. dt. Winzersprache
Wb d. griech. Papyrusurkunden
Wb d. mittelhochdt. Urkundensprache
Wb d. tibetischen Schriftsprache